Schon in ihrer Kindheit entdeckte die Künstlerin ihre Liebe zu kleinen textbezogenen Kompositionen. Ihre Leidenschaft folgend, erhielt sie während der Schulzeit Tonsatz- und Kompositionsunterricht in der Nachwuchsförderklasse bei Prof. Siegfried Thiele in Leipzig. Später setzte sie ihre Ausbildung im Rahmen eines Kompositionsstudiums an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig bei Prof. Reinhard Pfundt fort. Im Laufe des Studiums entstanden eine ganze Reihe von Kompositionen, u. a. das „Duo für Violine und Viola“, welches u. a. im Gewandhaus aufgeführt und im MDR übertragen wurde. 1999 wurde ihre kompositorische Arbeit mit dem „Förderpreis für junge Komponisten und Musikwissenschaftler“ des Sächsischen Musikbundes und des Landes Sachsen gewürdigt. In den folgenden Jahren entstanden weitere Kompositionen, immer auch inspiriert durch die Zusammenarbeit mit entsprechenden Interpreten.

http://www.claudia-laule.de/

Scroll

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten